Praxisphase Bachelor-/Masterthesen

Ideen brauchen Tatkraft.


Die Langhammer GmbH mit Hauptsitz in Eisenberg/Rheinland-Pfalz ist ein führender Anbieter von Transport- und Palettieranlagen. Spezialisiert ist das Unternehmen auf Produktionslogistik. Die besondere Stärke von Langhammer liegt in der modularen Bauweise von Anlagen für Palettierung, Palettentransport und Stückgutförderung. Das Angebot umfasst individuell auf den Kunden zugeschnittene Automationslösungen für verschiedene Branchen. Dazu gehören vor allem die Papier-, Tissue und Backwaren-Industrie, aber auch die Lebensmittel-, Chemie- und Kosmetik-Industrie sowie Molkereien. Langhammer unterhält Standorte und Büros in Deutschland und den USA. Das Unternehmen gehört dem Geschäftsbereich Produktlösungen an und ist Teil des zum internationalen Technologiekonzern Körber gehörenden Geschäftsfelds Logistik-Systeme.


Das Geschäftsfeld Logistik-Systeme ist führender Anbieter vollintegrierter Lösungen zur Optimierung komplexer interner und externer Logistikprozesse. Unter einem gemeinsamen Dach bieten die Unternehmen dieses Geschäftsfelds Lösungen in den Bereichen Lager- und Fördertechnik, Palettieranlagen, Software und Logistiknetzwerksteuerung sowie Systemintegration.


Der Körber-Konzern ist ein internationaler Technologiekonzern mit weltweit rund 10.000 Mitarbeitern. Er vereint technologisch führende Unternehmen mit 140 Produktions-, Service- und Vertriebsgesellschaften und bietet Kunden Lösungen, Produkte und Services in den Geschäftsfeldern Logistik-Systeme, Pharma-Systeme, Tissue, Tabak und Körber Digital.

Für unseren Standort in Eisenberg suchen wir

Praxisphase Bachelor-/Masterthesen

Aufgabe:

Wir bieten individuelle Praktika und Bachelor-/Masterthesen an. Die Aufgaben und Themen werden gemeinsam mit dem Studierenden ausgewählt und festgelegt.

Zum Beispiel:

  • Produktion – Prozessoptimierung nach Lean-Standard, Optimierung des Materialflusses, Einführung einer Flussmontage
  • Einkauf – Aufbau Lieferantenmanagement, Einkaufsprozessoptimierung, Kategorisierung des Warengruppenmanagement
  • Entwicklung – modulares Baukastenkonzept für Fördertechnik
  • Industrie 4.0 – Smart Factory: Grundlagen und Implementierung, Potenzialanalyse
  • und weitere Themen

Qualifikation:

  • Studium mit Schwerpunkten auf Intralogistik, Fördertechnik, Lean Management und/oder Automation
  • Studium im Bereich Elektrotechnik oder Elektroingenieur (m/w)
  • Studium im Bereich Wirtschaftsingenieurswesen oder Maschinenbau (m/w)
  • Begeisterung für Technik, Freude am Entwickeln und Programmieren
  • Überdurchschnittliche Eigeninitiative, Leistungsbereitschaft sowie Leistungsmotivation
  • Analytische, selbständige sowie eigenverantwortliche Denk- und Arbeitsweise
  • gute MS Office Kenntnisse
  • fundierte Englischkenntnisse in Wort und Schrift